Schriftgröße:  
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
     ***  Umfrage der Sing- und Musikschule Ziemetshausen  ***     
     ***  Informationen zur Grundsteuerreform  ***     
     ***  Arztpraxis GbR; Aktuelle Sachstandsinformation  ***     
RSS-Feed
 

Arztpraxis GbR; Aktuelle Sachstandsinformation

Die Arztpraxis von Frau Dr. Schmid ist immer noch vakant. Der Markt Ziemetshausen arbeitet weiterhin intensiv daran, einen neuen Allgemeinmediziner bzw. eine neue Allgemeinmedizinerin bzw. mehrere für den Betrieb eines MVZs zu finden.

 

Der Markt Ziemetshausen konnte zwei bereits im Gesundheitssektor aktiv tätige Anbieter von medizinischen Versorgungszentren als mögliche Kooperationspartner gewinnen. Bei den Partnern handelt es sich um das Klinikum Krumbach sowie das Dominikus Ringeisen Werk. Zudem wurden alle im Gesundheitssektor relevanten und wirkungsstarken Politikerinnen und Politiker auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene mit der Bitte um Unterstützung ersucht. Konkret handelt es sich hier um Herrn MDB Alexander Engelhardt, Frau MdB und Parlamentarische Staatssekretärin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Ekin Deligöz, Herrn MDL Alfred Sauter, Herrn MDL Maximilian Deisenhofer, Herrn Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek, Herrn Landrat sowie Bezirkstagsvorsitzenden Martin Sailer und Herrn Landrat Dr. Hans Reichhart.

 

Bei der ärztlichen Versorgung handelt es sich rechtlich um eine freiwillige Aufgabe im eigenen Wirkungskreis der Marktgemeinde. Die eigentliche gesetzliche Pflicht, die ambulante ärztliche Versorgung sicherzustellen, obliegt der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern für den Bezirk Schwaben.

 

Es fanden bereits mehrere Gespräche mit einigen der oben genannten Politikern sowie den möglichen MVZ-Trägern und mehreren potentiell interessierten Medizinern und Medizinerinnen statt.

 

Der Markt Ziemetshausen hat erfreulicherweise durch eigene Kraft zwei Personen gefunden, welche sich grundsätzlich zur Behebung unserer momentanen Notlage bereiterklärt haben, die Praxis bzw. im Rahmen eines neuzugründenden MVZs weiter zu betreiben bzw. dort tätig zu werden. Hierfür ist jedoch zwingend eine Erlaubnis durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayern, Bezirk Schwaben, erforderlich, der hierfür notwendige Antrag nebst Begleitschreiben durch den Markt Ziemetshausen wurde heute (03.05.2022) gestellt. Sobald die Erlaubnis durch die KVB vorliegt, wird der Betrieb zeitnah aufgenommen.

 

Um diese zeitnahe Nutzung der Arztpraxis gewährleisten zu können, musste der bisherigen Mieterin der Arztpraxis GbR, Frau Dr. Jutta Schmid, der Mietvertrag gekündigt werden. Aufgrund der vorliegenden Gesamtumstände war dies durch eine sofortige außerordentliche und fristlose Kündigung möglich. Auch diese wurde bereits veranlasst.

 

Der Markt Ziemetshausen als Vermieter kennt den gegenwärtigen Zustand der Arztpraxis, insbesondere im Hinblick auf noch vorhandene medizintechnische Einrichtungen nicht. Erst ab Bekanntgabe und Wirksamkeit der fristlosen, außerordentlichen Kündigung wird sich der Markt Ziemetshausen zusammen mit der medizinischen Nachfolge ein Bild über erforderliche Investitionen in Mobiliar sowie Gerätschaften machen. Die erforderlichen Maßnahmen zur Wiederaufnahme des Betriebs werden sodann durch den Markt Ziemetshausen als Vermieter veranlasst und durchgeführt werden.  

 

Für eine langfristige Sicherung der humanmedizinischen Allgemeinversorgung im Markt Ziemetshausen erscheint die Errichtung eines MVZs unerlässlich. Für den erfolgreichen Betrieb eines MVZs werden mindestens zwei, im Falle von nicht Vollbeschäftigung gegebenenfalls mehr, Mediziner benötigt. Um dies sicherstellen zu können, beabsichtigt der Markt Ziemetshausen als Vermieter der Arztpraxis Annoncen in den Lokalmedien zu inserieren.   Hierbei wird flankierend mit entsprechenden Presseartikeln gearbeitet werden, ebenso wird der Markt diese Vermieter-Annonce bis auf Weiteres auf seine Homepage stellen. Ergänzend wird die Annonce auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern veröffentlicht werden.

 

 

Nachdem nunmehr hoffentlich zeitnah bald der Betrieb in der Arztpraxis wieder aufgenommen werden kann, darf der Markt Ziemetshausen seine Bürgerinnen und Bürger um weitere Unterstützung der ortsansässigen Apotheke bitten, um die Übergangszeit zu überbrücken. Der Markt möchte keinesfalls, dass in dieser Übergangsphase auch die Existenz der Apotheke in Gefahr ist, deren Verlust mutmaßlich ähnlich gravierend und schwierig zu ersetzen wäre, wie der Verlust einer allgemeinmedizinischen Praxis vor Ort. 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ralf Wetzel

Erster Bürgermeister