Schriftgröße:  
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
     ***  VHS-Programm für Herbst 2019  ***     
     ***  Sommerferienprogramm - Kinderkulturtage 2019  ***     
     ***  ZuMa-Angebote  ***     

Hochwasserschutz - keine staatlichen Soforthilfen mehr

Verwaltungsgemeinschaft Ziemetshausen

Wie bereits in der Ausgabe Februar 2018 unseres Zusamtalblättles bekannt gegeben, weisen wir nochmals auf die Eigenvorsorge zur Hochwasserabsicherung hin.

 

Ab 1.Juli 2019 fällt die staatliche Soforthilfe für versicherbare Elementarschäden weg.

 

Alle Haus- und Wohnungsbesitzer sind daher für den entsprechenden Versicherungsschutz selbst verantwortlich.

Wohngebäude- und Hausratversicherungen kommen nur für Zerstörungen durch Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser auf. Hochwasserschäden übernehmen die Versicherer nur, wenn sich Betroffene zusätzlich gegen so genannte "weitere Elementargefahren" versichert haben.

 

Die Versicherungskammer Bayern erläutert die Notwendigkeit der Absicherung unter: https://www.vkb.de/content/magazin/haus-wohnen/hochwasser-soforthilfe-gestrichen

 

Möglichkeiten des Versicherungsschutzes finden Sie auch auf der Seite der bayerischen Staatsregierung: https://www.elementar-versichern.de/.

 

In definierten HQ100-Bereichen (überschwemmungsgefährdete Gebiete, in denen ein 100jährliches Hochwasserereignis zu erwarten ist) besteht die Möglichkeit einer gemeindlichen Förderung bei der Installation eines Objektschutzes an Wohngebäuden. Genauere Auskunft hierzu erhalten Sie im Rathaus Ziemetshausen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Hochwasserschutz - keine staatlichen Soforthilfen mehr